Pikler Spielraum Wien

Erfahrungsberichte

Das Kind
ist wie ein bunter Sonnenstrahl
in unserer Erwachsenenwelt.
Ein vor Kreativität und Freude sprudelndes Wesen,
das unseren trockenen Verstand ergänzt.

Mit tiefem Vertrauen erfüllt,
geht es durch die Welt um Neues zu entdecken;
und umarmt dabei
jeden Augenblick.

Es kennt keine Grenzen
und spürt und lebt sich selbst. Ungezwungen.
Authentisch sein - 
so nennt man das auch.

Ich wünsche mir für unsere Welt,
dass wir Erwachsenen uns zurück erinnern
und anfangen ernst zu nehmen,
was Kinder schon längst tun:
Unsere eigene Wahrheit.
- Elisabeth

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Liebe Herta,
mit unserem Sohn Teil des Freiraums zu sein, hat unser aller Leben bereichert.

Du hast uns ermutigt, ohne Bewertung zu schauen, auf unser Herz zu hören, WIR ZU SEIN.
Eine kleine Oase...
Danke für deine Begleitung!!!
- Anna & Berni

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Liebe Herta,
ein herzliches Danke für das heutige Elterngespräch!

Du hast uns so einfühlsam durch den Abend geführt und ich habe mich dabei so willkommen, geborgen, verstanden und geschützt gefühlt wie selten zuvor. Dein achtsamer und respektvoller Umgang mit den Kindern im Spielraum setzt sich in Deinen Elterngesprächen fort!!

Deine "Praktiken" waren mir neu, doch du hast es mir leicht gemacht, meine Skepsis zu überwinden, mich darauf einzulassen und Neues zuzulassen.

Und es hat schon gewirkt. Ich bin nach Hause gekommen und die Kinder haben bereits geschlafen. Sie sind ohne Weinen nach Mama
ins Bett!!
Bin überglücklich!! Alles Liebe!
- Claudia

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Liebe Herta! 
Ich empfinde es als Glück und als große Bereicherung, durch Zufall auf den Spielraum gestoßen zu sein!
Dein wertschätzender und einfühlsamer Umgang tut sehr gut - Herzlichen Dank!
- Simon und Sabine

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Eigentlich wollt ich der Valerie was Gutes tun und hab uns für den Eltern-Kind-Freiraum angemeldet :)
Gelernt hab ich viel. 

Die Herta hat mir ganz andere Wege aufgezeigt, wie man mit Kindern umgehen kann.
Sie hat dadurch mein "Mutter-Sein" nachhaltig beeinflusst.

Ich hab gelernt, meine Tochter gut wahrzunehmen und zu meinem Vertrauen zu finden.
Dadurch wird so vieles einfacher und fröhlicher,
da man sich aufs Wesentliche konzentrieren kann.  

Ich glaube, jede Mama, jeder Papa kommt in den ersten Jahren an den Punkt, wo man sich fragt: „War das richtig - Warum ist das so?
Sollte ich nicht doch so reagieren? … „

Und in solchen Momenten hat mir der Freiraum
immer geholfen.

Entweder, weil die Erkenntnisse/das Vertrauen schon da waren, oder weil ich wusste, dass es wieder einen Elternabend geben wird, wo ich darüber reden kann. Am Elternabend war‘s dann eh schon nicht mehr so "wichtig" oder ich hab mit Hertas Hilfe eine Lösung dafür gefunden.   

Ich wollte der Valerie was Gutes tun -
so war‘s auch.
Auch wenn‘s nachhaltig betrachtet, nicht nur die lustigen Stunden im Spielraum für Valerie wichtig waren, sondern meine Entwicklung und meine Einsichten, die sie ein Leben lang begleiten werden. 

Du machst eine tolle Arbeit, Herta - weil du für die noch jungen Menschen das Leben schöner machst, indem du uns Mamas unterstützt! Danke!
- Andrea

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Der Freiraum ist eine Wohltat für junge Eltern
(auch wenn sie älter sind :-)).
Durch die liebevolle Begleitung von Herta entsteht ein Raum, wo Kinder sich ausprobieren können.

Als Mama und Papa erfährt man, dass die Kleinen ganz viel "können" und ich als Mama oder Papa mich einfach zurücklehnen und beobachten darf;

nur bei Bedarf helfe ich – dies war für mich eine
so wertvolle Erfahrung, die ich jetzt, wo Anna schon 5 Jahre ist, noch immer gut nutzen kann, da ich mich auch jetzt öfter mal zurücklehne
und beobachte und nicht gleich tue.
Danke Herta!!!!
- Renate

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Danke noch einmal für die bereichernden Stunden bei dir im Spielraum.
Es war jedesmal ein wichtiger Beitrag für einen schöneren Alltag bei uns zu Hause
- Eva

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Liebe Herta,
seit drei Tagen sind wir nun in Kärnten und meine Tochter ist bereits stillfrei. Es geht uns beiden sehr gut damit. Die erste Nacht war doch recht heftig, die zweite schon entspannter. Gestern in der dritten Nacht ist sie schon zufrieden ohne Weinen oder Jammern eingeschlafen und nur einmal kurz aufgewacht, um etwas Wasser zu trinken -
um dann sofort ohne Probleme weiterzuschlafen. Ich bin sehr glücklich darüber.

Ich dachte mir, das muss ich dir berichten ;-)
und schreibe dir eigentlich, weil ich mich für unser Gespräch letztens bei dir bedanken möchte - denn das hat mir sehr geholfen!
- Daniela

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich denke wirklich sehr gern an die Zeit zurück, wo wir zu Dir gekommen sind. Ich habe sooo viel gelernt!
- Dagmar und Nils

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Warum auch beim dritten Kind in den Spielraum?

Das werde ich manchmal gefragt, wenn ich erzähle, dass der Pikler-Spielraum das einzige von all den Mama-Baby-Aktivitäten ist, die ich auch mit unserem dritten Kind unternehme.

Im Spielraum erfahre ich immer wieder aufs Neue, was mein Kind selbst und ohne Lenkung von außen interessiert. Vor allem auch, was sich mein Kind zutraut und es bewältigen kann. Und was es sich selbst zutraut, das kann auch ich ihm getrost zutrauen. So erfahre ich von meinen Kindern, wo sie stehen und habe gelernt, dass auch ich ihnen folgen und vertrauen kann, so wie sie mir in meinem Kompetenzbereich folgen und vertrauen.

Das wertfrei anzunehmen und sicher zu sein,
"es richtig zu machen", das ist das Wichtigste was ich als Mutter im Spielraum gelernt habe und nun mit unserer Jüngsten wieder übe.

Kompetenz, Klarheit, Konsequenz, Sicherheit, Zugewandtheit, … Erziehung subsumiert ein Geben und Nehmen zwischen Kind und Eltern und ist nicht unidirektional. Im Spielraum lässt sich das wunderbar beobachten, erfahren und üben.
- Yvonne

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Vielen Dank nochmals für alles, vor allem für das "einfach sein dürfen";
du hast mich wieder auf meinen Weg gebracht!
Alles Liebe!
- Sabine und Benjamin und Marlene

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich möchte dir endlich einmal für deinen liebevollen Umgang mit all unseren großen und kleinen "Problemen" danken!

Ich komme immer ganz entspannt und mit neuen Kräften vom Elternabend nach Hause. Es ist schön, dass du uns (ich glaube, ich kann da auch für viele andere Mütter sprechen!) immer wieder Mut machst - dass wir alles "richtig" machen!

Ich wollte ja ursprünglich einen anderen Kurs mit meiner Tochter besuchen - habe dort aber keinen Platz mehr bekommen und so bin ich Gott sei Dank bei dir gelandet!

Ich bin auch davon überzeugt, dass man immer den Menschen an seine Seite gestellt bekommt, den man braucht - und für mich bist du dieser Mensch!

Dafür möchte ich dir ein großes Dankeschön aussprechen!
- Julia

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Auf diesem Wege möchte ich auch nochmal Danke sagen, für die vielen Spielraumstunden.

Ich habe mich immer wieder auf die Dienstage gefreut, mich einfach zurücklehnen und Lisa beim Wachsen und Spielen beobachten zu können und Vertrauen in sie zu haben.

Ich hatte das Gefühl, dass auch Lisa diese Dienstage genossen hat und sich immer wieder aufs Neue gefreut hat, den Spielraum für sich zu entdecken und mit anderen Mädchen zu teilen ...
- Karin und Lisa

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich hatte ein bißchen Hemmungen/Schwierigkeiten mit dem Abstillen, aber dank Deiner Tipps und Energie haben wir's gut geschafft. ...
... wir sind nach Wels übersiedelt ...
Ich wünsche dir alles Gute und schade, dass ich nicht mehr mit Raphael bei Dir in Wien sein kann.
- Doris

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich  möchte mich nochmals für den tollen Eltern-Kind-Freiraum im Herbst bedanken – David und ich setzen ganz viel von deinem Wissen in der "Konfliktregelung mit anderen Kindern" und "Unfallerklärung" ein. Außerdem hat uns der Spielraum noch mehr Mut gemacht, unsere Tochter einfach die Welt in Ihrem Tempo entdecken lassen zu können - ohne Angst das etwas passiert.
- Natascha

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Danke liebe Herta! Es ist ein Segen, dass ich dich kennen gelernt habe!
- Petra

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Vielen, vielen Dank für die schöne, liebevolle und hilfreiche Begleitung in den vergangenen Monaten!! Ich bin sehr froh, dich und den Spielraum für Lotte und mich entdeckt zu haben!
- Martina